Buchkritik: The Clean Coder von Robert C. Martin

Ich mag das Buch von Robert Martin (Uncle Bob), weil es offen und ehrlich ist. Selten sagen Entwickler und Berater: „Da habe ich Mist gemacht, ich war blöd, das war dumm“. Robert ist da schonungslos und legt offen, an welchen Stellen er in seinem Leben vor die Wand fuhr. Daraus formuliert er Grundsätze, von denen wir alle lernen können. Dabei ist das Buch relativ untechnisch. Vielmehr steht der Entwickler als Mensch als soziales und mitunter selbstherrliches Wesen im Vordergrund; Coding-Tipps wie Pattern oder Idiome fehlen gänzlich. Aber das ist gut so, denn viel zu oft denken gerade Neueinsteiger, es kommt auf die coole Programmiersprache an, oder Meister der Kommandozeile zu sein. Alles falsch bzw. das ist nur ein Teil. Softwareentwicklung ist ein kollaborativer Prozess. Man muss „Nein“ sagen zu Dingen, die man nicht einhalten kann und ein „Ja“ bedeutet, ein Commitment zu machen, um verlässlich im Team zu arbeiten. So ist auch „Ja“/“Nein“ zu sagen, und die Konsequenzen zu tragen, ein zentraler Bestandteil des Buchs. Weitere Themen sind Zeiteinteilungen, Arbeiten unter Druck und immer wieder, was ein professionellen Entwickler auszeichnet: Testen, Testen, Testen. Da der perfekte professionelle Entwickler nicht geboren, sondern im Laufe der Jahre heranreift, nimmt auch diese Entwicklung im Buch Platz ein. Zentrale Themen bei Martin sind: Programmieraufgaben (was man selbst tun kann) und Mentoring (was die Umgebung/Arbeitgeber tun kann). Wer schön länger im Geschäft ist muss das Buch nicht lesen, denn jeder wird sich dort wiedererkennen; jeder angehende Softwareentwickler sollte das Buch aber lesen und einen Eindruck gewinnen, worauf man sich einlässt und was es heißt, professionell zu arbeiten.

http://www.amazon.de/Clean-Coder-Professional-Programmers-Paperback/dp/B006V37B1G/ref=sr_1_5?s=books&ie=UTF8&qid=1355651332&sr=1-5%20&tag=tutego-21

Über Christian Ullenboom

Ich bin Christian Ullenboom und Autor der Bücher ›Java ist auch eine Insel. Einführung, Ausbildung, Praxis‹ und ›Java SE 8 Standard-Bibliothek. Das Handbuch für Java-Entwickler‹. Seit 1997 berate ich Unternehmen im Einsatz von Java. Sun ernannte mich 2005 zum ›Java-Champion‹.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.