ReactFX (https://github.com/TomasMikula/ReactFX)

Thomas Mikula fasst die JavaFX 8 Bibliothek ReactFX mit den Worten "Reactive event streams, inhibitable bindings and more for JavaFX" zusammen. Die Bibliothek veröffentlicht spezifische Ereignisse einer JavaFX-Anwendung auf einer Art lokalen Bus (Typ EventStream) und erlaubt es auf der anderen Seite Klienten an diesem EventStream Bus zu lauschen. Geht es zum Beispiel darum Maus-Klicks auf einem Knoten zu registrieren und dann bei Klicks Code auszuführen sieht es im Code so aus:

EventStream<MouseEvent> clicks = EventStreams.eventsOf( node, MouseEvent.MOUSE_CLICKED );
clicks.subscribe( click -> System.out.println("Klick!") );

So gesehen bietet die API noch keinen Vorteil, spannend wird es, wenn der EventStream gefiltert, mit anderen EventStreams verschmolzen oder die Ereignisse gemappt werden — die Programmierung erinnert an die neue Stream-API aus Java 8.

Weitere FX-Komponenten unter http://www.tutego.de/java/javafx-komponenten.htm.

tutego bietet auch ein JavaFX-Seminar an: http://www.tutego.de/seminare/java-schulung/JavaFX-Seminar-JavaFX-Script-Kurs.html

Über Christian Ullenboom

Ich bin Christian Ullenboom und Autor der Bücher ›Java ist auch eine Insel. Einführung, Ausbildung, Praxis‹ und ›Java SE 8 Standard-Bibliothek. Das Handbuch für Java-Entwickler‹. Seit 1997 berate ich Unternehmen im Einsatz von Java. Sun ernannte mich 2005 zum ›Java-Champion‹.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.