Archiv der Kategorie: Entwicklungsumgebung

Refactoring mit Alt + Shift + R geht nicht mehr? RadioSure kann Schuld sein

Seit einiger Zeit gab es einen merkwürden Effekt: Zeitweilig ging das Refactoring über den Shortcut Alt + Shift + R nicht mehr. Ich dachte erst an ein komisches Eclipse-Plugin, aber selbst Eclipse wollte zu dem Shortcut gar keine Operation anzeigen, es ging bis Alt + Shift und das R schluckte das System schon. Damit war klar, dass die Tastenkombination erst gar nicht bei Eclipse ankam – es musste ein anderes Windows-Programm sein. Ich schaute auf die Liste und dann fiel mir sofort RadioSure auf, und dann jetzt verstand ich auch, warum ich immer wieder unbeabsichtigte Aufnahmen hatte: Die Recording-Funktionalität wird exakt mit Alt + Shift + R getoggelt.

RadioSureEclipseShortConflict

Nach dem Deaktivieren war dann auch mit dem Refactoring alles wieder in Ordnung.

UML-Diagramme mit ObjectAid für Eclipse

Von http://www.objectaid.com/:

The ObjectAid UML Explorer is an agile and lightweight code visualization tool for the Eclipse IDE. It shows your Java source code and libraries in live UML class and sequence diagrams that automatically update as your code changes. The image below is a class diagram of actual source code; click on it to see the editor in the Eclipse Java Perspective

Ein kleines HOWTO unter http://fuzz-box.blogspot.de/2012/09/how-to-generate-uml-diagrams-from-java.html?m=1.

NetBeans 7.3 final und aus der Beta-Phase

Details und Download hier: http://netbeans.org/community/releases/73/index.html ,http://wiki.netbeans.org/NewAndNoteworthyNB73. Im Java-Bereich hat sich gar nicht so viel getan, eher im Umfeld der Web-Entwicklung mit HTML5. Das zeigt irgendwie für mich klar, wohin die Reise in der Entwicklung geht. Ich hätte es schön gefunden, wenn die neuen Sprachfeatures von Java 8 schon integriert würde, aber hier muss man auf die nächste Version warten. Bei Eclipse passiert gefühlt nicht so viel, IntelliJ und NB legen gutes Tempo vor.

Eclipse-Plugin: Shell-Script-Editor (ShellEd) und Remote System Explorer (RSE)

ShellEd (Bild) ist ein Shell-Script-Editor für Unix-Skripte (also ash, bsh, bash, csh, ksh, sh, zsh). Mit Manual und Vervollständigung. Interessant dazu ist das relativ unbekannte Target Management Project, wo man remote, etwa über SSH oder FTP auf einem Server arbeiten und zum Beispiel Dokumente editieren kann.

Mehr Eclipse-Plugins gibt’s unter http://www.tutego.de/java/eclipse/plugin/eclipse-plugins.html.

Neues Eclipse Release: 4.2 (Juno) ist fertig

Download wie üblich unter http://www.eclipse.org/downloads/. Die Neuigkeiten sind groß, http://download.eclipse.org/eclipse/downloads/drops4/R-4.2-201206081400/news/index.html, insbesondere für RCP-Entwickler:

Der 3er Zweig läuft aus.

PS: Unser tutego Eclipse Kurs http://tutego.de/g/ECLPSRCP/ schult auf Wunsch komplett auf Eclipse 4.

NetBeans 7.1 Code-Transformation nach Java 7

Wähle im Menü Refactor > Inspect and Transform … und dann im Dialog bei Use:/Configuration: den Eintrag Convert to Java 7 aus. Ein Klick auf Inspect startet die Suche und listet Änderungsmöglichkeiten auf und bietet an, die Stellen automatisch zu beheben.

Ich habe das Tool auf den Beispielen meines Buches angewendet und die meisten Hinweise beziehen sich auf Diamond und natürlich im IO-Kapitel auf auf try-mit-Ressourcen. Damit habe ich heute den ganzen Tag verbracht und auch noch ein paar kleine Fehler gefunden. Eine Stelle ist interessant:

XMLOutputFactory factory = XMLOutputFactory.newInstance();
XMLStreamWriter writer = factory.createXMLStreamWriter( new FileOutputStream( "writenParty.xml" ) );

XMLStreamWriter hat close() aber kein AutoCloseable. Kann man als Fehler ansehen.

Das hier formt der Konverter nicht um, er beginnt erst bei “fett” mit dem switch, das liegt am zweiten if, was nicht als if else formuliert ist.

if ( "Ende".equals(e.getActionCommand()) )
  System.exit( 0 );
if ( "fett".equals(e.getActionCommand()) )
  t.setFont( font = font.deriveFont( font.getStyle() ^ Font.BOLD ) );
else if ( "kursiv".equals(e.getActionCommand()) )
  t.setFont( font = font.deriveFont( font.getStyle() ^ Font.ITALIC ) );