15 Jahre Erfahrung FreeCall 0800 tutegos

Geplantes für Java 9

Im März 2014 wurde Java 8 final und die Arbeiten am Nachfolger Java 9 haben begonnen. Oracle hat aktuell folgenden Zeitplan:

Die bisher geplanten JEPs (JDK Enhancements) sind:

Wie beim Java 8 bildet das OpenJDK die Referenzimplementierung, auf deren Basis das Oracle JDK stehen wird. Das Mercurial Repository ist offen. Change-Sets der Builds dokumentieren die Änderungen.

Die Mailing-Listen dokumentieren weiterhin Updates:

Java 9 nutzt für den Compiler die neue Modul-Infrastruktur, weshalb eine IDE angepasst werden muss.

Es gibt ein paar Inkompatibilitäten, http://java9.wtf/ führt bekannte auf.

Modulsystem Jigsaw

In den letzten Jahren gab es immer Diskussionen um ein Modulsystem. Dabei vermischen sich zwei Dinge: einmal, dass Oracle selbst für das JDK intern ein Modulsystem nutzen möchte und einmal, dass Entwickler selbst ihre Anwendungen modularisieren können, so ähnlich wie es mit OSGi möglich ist. Das Modulsystem http://openjdk.java.net/projects/jigsaw/ war eigentlich soweit fertig, wurde dann aber doch auf Java 9 verschoben.

Aufgehoben/Aufgeschoben für Java 10

Abgeblasen wurden:

Denkbar für Java 10 ist eine Spracherweiterung genannt Value Objects (eine Art Strukturtyp), diskutiert unter http://openjdk.java.net/jeps/169.

In der Zukunft könne es besondere Optimierungen der JVM in der Cloud bzw. in/auf einem Hypervisor geben.

Angedacht ist auch eine GPU-Beschleunigung von Java-Anwendungen. Mit http://openjdk.java.net/projects/sumatra/ gibt es erste Lösungen.