In eigener Sache: BINARIUM eröffnet

Neben meiner Tätigkeit als Java-Autor und Trainer beschäftige ich mich seit fünf Jahren mit dem Aufbau eines Museums für Heimcomputer und Videospielkonsolen. Angefangen habe ich im April 2011 mit dem Aufbau der Sammlung. Heute zählt die Sammlung etwa 800 relevante Objekte.

Nachdem die Sammlung eine hinreichende Größe erreichte, erwarb ich im Juli 2014 eine 2400 qm-Immobilie der ehemaligen Ruhrkohle AG und baute es zu einen Museum, Café/Bistro und Schulungsräumen um. tutego führt die öffentlichen Java-Trainings schon seit über einem Jahr durch, das Gastro NETZWERK ist seit Oktober geöffnet. Mit etwa einem Jahr Verspätung kann es nun auch mit dem Museum im EG losgehen.

Am 8.12.2016 eröffnet das BINARIUM, das Deutsche Museum der digitalen Kultur, in Dortmund Huckarde das Erdgeschoss. Die umfassende Sammlung bietet einen Überblick über die Videospielkonsolen und Geschichte der letzten 40 Jahre. Mehr als 200 Exponate und 20 Spielstationen erwarten euch.

2017 wird die Ausstellung mit persönlichen Computern/Heimcomputern im OG eröffnet.

Über Christian Ullenboom

Ich bin Christian Ullenboom und Autor der Bücher ›Java ist auch eine Insel. Einführung, Ausbildung, Praxis‹ und ›Java SE 8 Standard-Bibliothek. Das Handbuch für Java-Entwickler‹. Seit 1997 berate ich Unternehmen im Einsatz von Java. Sun ernannte mich 2005 zum ›Java-Champion‹.

Ein Gedanke zu „In eigener Sache: BINARIUM eröffnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.