String-Länge und Test auf Leer-String

String-Objekte verwalten intern die Zeichenreihe, die sie repräsentieren, und bieten eine Vielzahl von Methoden, um die Eigenschaften des Objekts preiszugeben. Eine Methode haben wir schon benutzt: length(). Für String-Objekte ist sie so implementiert, dass sie die Anzahl der Zeichen im String (die Länge des Strings) zurückgibt. Um herauszufinden, ob der String keine Zeichen hat, lässt sich neben length() == 0 auch die Methode isEmpty() nutzen. In Java 11 ist die Methode isBlank() hinzugekommen, die testet, ob der String leer ist, oder nur aus Weißraum besteht; Weißraum ist jedes Zeichen, bei dem Character.isWhitespace(int) wahr anzeigt.

Anweisung Ergebnis
„“.length() 0
„“.isEmpty() true
“ „.length() 1
“ „.isEmpty() false
“ „.isBlank() true
String s = null; s.length(); NullPointerException

Tabelle 1.1: Ergebnisse der Methoden length(), isEmpty() und isBlank()

Über Christian Ullenboom

Ich bin Christian Ullenboom und Autor der Bücher ›Java ist auch eine Insel. Einführung, Ausbildung, Praxis‹ und ›Java SE 8 Standard-Bibliothek. Das Handbuch für Java-Entwickler‹. Seit 1997 berate ich Unternehmen im Einsatz von Java. Sun ernannte mich 2005 zum ›Java-Champion‹.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.