Merkwürdige Geschäftsbedingungen für Android Market

Darüber berichtet Heise:

Ein Entwickler, der sein Produkt aus dem Market aus unterschiedlichen Gründen (z.B. aufgrund von Urheberrechtsverletzungen) zurückzieht, muss alle Einkünfte, die er innerhalb eines Jahres, bevor die Software entfernt wurde, an die Endverbraucher, die für das Produkt gezahlt haben, zurückerstatten.

Vielleicht ist das aber gar nicht so falsch. Wenn ich mit Nacktbildern von Angela M. richtig viel Kohle mache, dann aber wegen unsittlichen urheberrechtlich geschützten Privatfotos meine App zurückziehen muss, habe ich dann schon auf dem Rücken von Angela M. (oh, ja, welch’ Bild) viel verdient. Bin gespannt, wie sich das entwickelt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.